Wir empfehlen, NICHT Ihre normale E-Mail-Adresse in Suchanzeigen zu veröffentlichen.

Warum?

Wir geben Ihre Adresse zwar nicht weiter, aber im Internet ist sie natürlich für jeden einsehbar.

Es gibt spezielle Suchmaschinen, die das Internet automatisch nach E-Mail-Adressen durchsuchen, um Adresslisten zu erstellen, z.B. für den Versand unerwünschter Werbung (SPAM).

Neu ab Dez.2006: Diesen Adress-Suchmaschinen machen wir's jetzt richtig schwer:
E-Mail-Adressen werden ab sofort nur noch als "Bild" in die Internetseite eingefügt, damit wird das automatische Auslesen recht schwierig. Dadurch ist eine extra E-Mail-Adresse nicht mehr unbedingt erforderlich, bei Adressen die unbedingt spamfrei bleiben sollen aber empfehlenswert.
Manuelles Abtippen in SPAM-Listen ist z.B. natürlich weiterhin möglich.

Wenn unter der von Ihnen angegebenen (Festnetz-) Telefonnummer meist jemand erreichbar ist, können Sie auf die Angabe einer E-Mail-Adresse eigentlich verzichten. Wenn nur eine Handy-Nummer angegeben ist, könnte die Befürchtung, das höhere Telefonkosten entstehen, vielleicht den Einen oder Anderen von einem Anruf abhalten. Allerdings ist das Handy inzwischen für die meisten Menschen selbstverständlich geworden.

Wer ganz sicher gehen möchte, nach Abschluß der Katzensuche keine zusätzlichen SPAM-Mails zu erhalten, richtet sich am besten bei einem kostenlosen Mail-Anbieter extra für diesen Zweck eine E-Mail-Adresse ein. Manchmal können Sie auch bei Ihrem schon bestehenden Anbieter einen zusätzlichen Alias-Namen einrichten.

Diese E-Mail-Adresse können Sie dann nach Beendigung der Katzensuche einfach wieder löschen.

Wenn Sie eine E-Mail-Adresse angeben, bedenken Sie, dass eventuelle Mails von Findern kommen, die nicht in Ihrem E-Mail-Adressbuch stehen. Stellen Sie also eventuelle SPAM-Filter so ein, dass Hinweise auch tatsächlich zu Ihnen kommen, und nicht fälschlicherweise als SPAM aussortiert werden.

Wenn Sie eine extra Adresse eingerichtet haben: Aktivieren Sie dafür die üblicherweise verfügbare Weiterleitung auf Ihre normale Mail-Adresse. Wenn die Suche länger dauert, vergessen Sie sonst irgendwann, auch immer die spezielle E-Mail-Adresse für die Suche auf Mails zu kontrollieren. Und vielleicht kommt gerade dann der entscheidende Hinweis.